Beiträge

VinylPlus Nachhaltigkeitsforum 2021: #TOWARDS2030

VinylPlus® wird beim „VinylPlus Sustainability Forum“ (VSF) am 17. Juni 2021 die neue 10-Jahres-Verpflichtung der europäischen PVC-Branche zur nachhaltigen Entwicklung vorstellen. Die halbtägige Veranstaltung steht unter dem Motto #TOWARDS2030 und wird als Hybrid-Event in Brüssel stattfinden.

Das #VSF2021 steht Teilnehmern weltweit offen und bietet live und online hochkarätige Redner, inspirierende Vorträge sowie Diskussionsmöglichkeiten. Die Veranstaltung wird die Erfolge des Nachhaltigkeitsprogramms der vergangenen zehn Jahre Revue passieren lassen und die erreichten Fortschritte der PVC-Industrie bei den Themen Nachhaltigkeit, Produktverantwortung, Recycling, Stakeholder-Beteiligung und Transparenz darstellen.

Das Forum wird organisiert von VinylPlus, der freiwilligen Selbstverpflichtung der europäischen PVC-Branche zur nachhaltigen Entwicklung, und hat in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung: Gemeinsam mit VinylPlus-Partnern und Stakeholdern wird eine neue und noch anspruchsvollere Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit bis 2030 auf den Weg gebracht.

Die wichtigsten Diskussionspunkte werden sich auf die geplanten Aktivitäten zur vollständigen Umsetzung der EU-Strategien zur Kreislaufwirtschaft und zum Green Deal konzentrieren – und wie eine vereinte PVC-Branche mit gemeinsamen Nachhaltigkeitszielen darauf hinarbeitet.

Brigitte Dero, Managing Director von VinylPlus, sagt: „Wenn wir auf unsere stetigen Fortschritte in den letzten 20 Jahren zurückblicken, ist die europäische PVC-Wertschöpfungskette nach wie vor eine vorbildliche und wegweisende Industrie, die den Übergang zur Kreislaufwirtschaft und zu einer nachhaltigeren Gesellschaft vorantreibt. Dank klar definierter Ziele, Aufgaben und Fristen sowie der Anstrengungen und des leidenschaftlichen Engagements der gesamten PVC-Industrie können wir die Errungenschaften des letzten Jahrzehnts beim #VSF2021 würdigen.“

Bei der jährlichen Verleihung der VinylPlus® Product Label Awards werden die Unternehmen, die die höchste Nachhaltigkeitsleistung erbringen, belohnt und ausgezeichnet. Den Abschluss der Veranstaltung bildet die feierliche Unterzeichnung und damit den offiziellen Start des neuen VinylPlus® Programms bis 2030.

„Als vereinte Wertschöpfungskette und Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit freuen wir uns darauf, die aktuelle VinylPlus® Selbstverpflichtung abzuschließen und uns gemeinsam auf eine ehrgeizige und stimulierende neue Selbstverpflichtung einzulassen“, so Brigitte Dero.

VinylPlus Nachhaltigkeitsforum 2021: Jetzt kostenfrei anmelden

Zum feierlichen Start der neuen VinylPlus 2030 Verpflichtung ist die Teilnahme am #VSF2021 #TOWARDS2030 in diesem Jahr kostenlos. Eine Online-Registrierung ist erforderlich. VinylPlus® ist die freiwillige Selbstverpflichtung der europäischen PVC-Branche. Das Programm schafft einen langfristigen Rahmen für die nachhaltige Entwicklung der PVC-Industrie, indem es eine Reihe von kritischen Herausforderungen in der EU-27, Großbritannien, Norwegen und der Schweiz angeht.

Anmeldung unter https://vinylplus.eu/events/vinylplus-sustainability-forum-2021-2.

European PVC industry: New 2030 sustainability programme

VinylPlus®, the Voluntary Commitment to sustainable development of the European PVC industry, brought together over 180 participants from 24 countries at the virtual VinylPlus Sustainability Forum (VSF) #CIRCULARVINYL in mid-October. The successful event showcased the united PVC industry’s major achievements and plans to build the new sustainability programme towards 2030.

Kirsi Ekroth-Manssila, Head of Unit at DG GROW, praised the “commitment and the proactive role” of VinylPlus in the Circular Plastics Alliance, stating, “VinylPlus is a perfect example of how to make the Circular Economy a reality, being the first value chain in 2001 to take on the challenge of transforming a problem into an opportunity. In addressing the environmental concerns of PVC, VinylPlus and the industry came up with an ambitious and forward-looking approach: to organise, cooperate and communicate with the whole value chain, from the producer to the downstream user and the waste manager.”

The event was not only a recognition of the PVC value chain’s achievements but an opportune moment to discuss and give feedback on the new 2030 sustainability programme, currently in development. The conversation built on an external stakeholder consultation carried out by Accenture on key sustainability drivers, and challenges and opportunities for the PVC industry to respond to over the next decade.