Beiträge

Moderne PVC-Bauprodukte: Nachhaltig und leistungsfähig

Mit dem internationalen Tag der Umwelt und dem Tag der Bauindustrie stehen Anfang Juni gleich zwei starke Themenfelder im Fokus. Und beide Themen sind heutzutage eng miteinander verbunden. So spielen nachhaltige Bauprodukte für die energetische Sanierung und damit zum Erreichen der ambitionierten Klimaziele eine Schlüsselrolle.

Moderne PVC-Bauprodukte wie Vinyl-Bodenbeläge, Kunststofffenster, Rohre, Dach- und Dichtungsbahnen oder beschichtete Gewebe zur Fassadengestaltung schneiden sowohl unter ökologischen als auch sozialen und ökonomischen Gesichtspunkten gut ab. Maßgeblich tragen dazu die niedrigen Lebenswegkosten bei, die lange Lebensdauer sowie die Recyclingfähigkeit am Lebensende. Das vielfältige Spektrum von PVC-Bauprodukten ist Ausdruck von Innovationskraft und Leistungsfähigkeit sowohl in bewährten, kontinuierlich optimierten als auch in neu entwickelten Anwendungen.

In den vergangenen 20 Jahren hat die europäische PVC-Branche durch ihr Nachhaltigkeitsprogramm VinylPlus® stetige Fortschritte bei der Produktverantwortung, bei der Erforschung innovativer Technologien und bei der Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks von PVC gemacht. Seitdem hat sich VinylPlus als Vorreiter in der Kreislaufwirtschaft erwiesen. Mit dem VinylPlus® Product Label gibt es seit 2018 auch ein Nachhaltigkeitszeichen für besonders leistungsfähige PVC-Produkte im Bauwesen. Bis heute wurde das Siegel für 128 Produkte verliehen und unterstützt sowohl Verbraucher als auch öffentliche Auftraggeber bei nachhaltigeren Kaufentscheidungen.

VinylPlus® Sustainability Forum 2021: Register for free

VinylPlus® will launch the new 10-year Commitment of the European PVC Industry to Sustainable Development at the 2021 edition of the VinylPlus Sustainability Forum themed #TOWARDS2030. This half-day hybrid event will be hosted live in Brussels, Belgium, with an online audience, on June 17th, 2021.

Open to participants attending from anywhere in the world, #VSF2021 will feature quality speakers, inspiring speeches and live and online Q&A sessions. The event will celebrate the last 10-year achievements of VinylPlus, reflecting on progress made by the PVC industry in sustainability, product stewardship, recycling, stakeholder engagement and transparency.

Organised by VinylPlus, the Voluntary Commitment to sustainable development of the European PVC industry, this year’s Forum marks a significant turning point, with the launch of a new and even more ambitious 2030 commitment to sustainability with VinylPlus’ partners and stakeholders.

Main topics for discussion will focus on future plans for fully embracing the EU’s Circular Economy and European Green Deal ambitions and how the strategy will be achieved through a united PVC industry working together towards shared sustainability goals.

https://vinylplus.eu/events/vinylplus-sustainability-forum-2021-2

New VinylPlus® Progress Report 2021 published

At the completion of its second 10-year Voluntary Commitment to sustainable development, the European PVC industry takes stock of its achievements and looks ahead to 2030. Among the main results, which are summarised in the VinylPlus Progress Report 2021 published Monday 17th May, the continuous development of collection and recycling schemes for PVC waste across Europe, which made possible to recycle 6.5 million tonnes of PVC since 2000; the progressive replacement of the most problematic additives; the reduction of energy consumption in production processes; and the development of the VinylPlus® Product Label. Looking ahead, VinylPlus confirms its strong engagement and commitments to recycle 900,000 tonnes of PVC per year by 2025, in line with the ambitions of the Circular Plastics Alliance, and one million tonnes by 2030.

Kunststoffrecycling: PolyREC gegründet

VinylPlus®, Petcore Europe, PlasticsEurope und Plastics Recyclers Europe haben mit PolyREC eine neue Plattform gegründet, um darüber künftig alle relevanten Kunststoffrecyclingdaten in Europa zu erfassen, zu überprüfen und zu dokumentieren. Als Basis soll das gemeinsame System „RecoTrace“ genutzt werden.

„Die europäische PVC-Branche hat durch das vor 20 Jahren begonnene Nachhaltigkeitsprogramm gelernt, wie wichtig die Erfassung und Dokumentation von Fortschritten ist. Wir freuen uns daher, diese langjährige Erfahrung zu teilen und mit der Kunststoffindustrie zusammenzuarbeiten, um die Rückverfolgbarkeit und Transparenz von recycelten Kunststoffen entlang der gesamten Kunststoff-Wertschöpfungskette zu erhöhen“, so Dr. Brigitte Dero, Managing Director von VinylPlus®.

Weitere Informationen finden Sie hier.

European PVC industry: New 2030 sustainability programme

VinylPlus®, the Voluntary Commitment to sustainable development of the European PVC industry, brought together over 180 participants from 24 countries at the virtual VinylPlus Sustainability Forum (VSF) #CIRCULARVINYL in mid-October. The successful event showcased the united PVC industry’s major achievements and plans to build the new sustainability programme towards 2030.

Kirsi Ekroth-Manssila, Head of Unit at DG GROW, praised the “commitment and the proactive role” of VinylPlus in the Circular Plastics Alliance, stating, “VinylPlus is a perfect example of how to make the Circular Economy a reality, being the first value chain in 2001 to take on the challenge of transforming a problem into an opportunity. In addressing the environmental concerns of PVC, VinylPlus and the industry came up with an ambitious and forward-looking approach: to organise, cooperate and communicate with the whole value chain, from the producer to the downstream user and the waste manager.”

The event was not only a recognition of the PVC value chain’s achievements but an opportune moment to discuss and give feedback on the new 2030 sustainability programme, currently in development. The conversation built on an external stakeholder consultation carried out by Accenture on key sustainability drivers, and challenges and opportunities for the PVC industry to respond to over the next decade.

VinylPlus® Nachhaltigkeitsforum: Europäische PVC-Branche entwickelt neues Programm bis 2030

Am virtuellen Nachhaltigkeitsforum #CIRCULARVINYL von VinylPlus®, dem Nachhaltigkeitsprogramm der europäischen PVC-Branche, nahmen am 15.Oktober über 180 Teilnehmer aus 24 Ländern teil. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die wichtigsten bisherigen Ergebnisse der unter VinylPlus® vereinten PVC-Industrie und deren Pläne für das neue Nachhaltigkeitsprogramm bis 2030 vorgestellt und diskutiert.

VinylPlus® Geschäftsführerin Brigitte Dero blickte auf die Führungsrolle des PVC-Nachhaltigkeitsprogramms im letzten Jahrzehnt zurück und verwies auf die Erfolge bei der Umsetzung wichtiger Nachhaltigkeitsthemen wie die Einbeziehung der Kreislaufwirtschaft und die Weiterentwicklung sicherer Recyclinglösungen, um die Kreislauffähigkeit von PVC weiter voranzubringen. „Ich bin sehr stolz auf die geleistete Arbeit von VinylPlus® und dessen Partnern, die alle zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistung und der Nutzung von PVC beigetragen haben“, so Dero. „Wir engagieren uns entschlossen für die Kreislaufwirtschaft, arbeiten eng mit der Europäischen Kommission zusammen und tragen so aktiv zur Circular Plastics Alliance bei“.

Kirsi Ekroth-Manssila, Head of Unit bei GD GROW, lobte das „Engagement und die proaktive Rolle“ von VinylPlus® in der Allianz für zirkuläre Kunststoffe. „VinylPlus® ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Kreislaufwirtschaft Realität werden kann und in 2001 die erste Wertschöpfungskette war, die die Herausforderung angenommen hat, aus einem Problem eine Chance zu machen“, so Ektroth-Manssila. „Bei der Bewältigung der Herausforderungen im Zusammenhang mit den Umweltbelangen von PVC haben VinylPlus® und die Industrie einen ehrgeizigen und zukunftsorientierten Ansatz entwickelt: die Organisation, die Zusammenarbeit und Kommunikation in der gesamten Wertschöpfungskette, von Herstellern über die Anwender bis hin zum Abfallmanagement“.

Das Forum war nicht nur eine Anerkennung für die Leistungen der PVC-Wertschöpfungskette, sondern auch der passende Anlass, um das neue derzeit in Entwicklung befindende Nachhaltigkeitsprogramm 2030 zu diskutieren und Rückmeldungen dazu einzuholen. Der Austausch hierüber baute auf einer von Accenture durchgeführten externen Befragung von Interessensvertretern zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsfaktoren sowie den Herausforderungen und Möglichkeiten auf, auf die die PVC-Branche im nächsten Jahrzehnt reagieren muss. Die Teilnehmer beteiligten sich an einer lebhaften Debatte und äußerten ihre Ansichten über die Ausrichtung des Programms sowie zu wichtigen Fragen, wie beispielsweise die Stärkung des Engagements von VinylPlus® bei Interessensgruppen und die Sicherstellung der langfristigen Nachhaltigkeit von PVC.    

Das Forum endete mit der Verleihung der VinylPlus® Product Label, bei der Unternehmen und Partner von VinylPlus® für ihre PVC-Produkte mit der höchsten Nachhaltigkeitsleistung ausgezeichnet wurden. Bis heute haben zehn Unternehmen das Zertifikat für 112 PVC-Produkte erhalten, die an 18 europäischen Standorten hergestellt werden. Auf der Grundlage klar definierter Nachhaltigkeitskriterien steht das VinylPlus® Product Label allen PVC-Bauprodukten offen.

VinylPlus® ist die freiwillige Selbstverpflichtung der europäischen PVC-Branche. Das Programm schafft einen langfristigen Rahmen für die nachhaltige Entwicklung von PVC in der EU-27, im Vereinigten Königreich, in Norwegen und in der Schweiz.

VinylPlus Sustainability Forum 2020 programme announced

On 15 October 2020, the VinylPlus® Sustainability Forum 2020 will take place as a web conference. Since the beginning of August, participants can register for the event via the VinylPlus website. In September the full programme was presented.

The virtual VSF will be opened by Stefan Sommer, Chairman of VinylPlus. Dr. Peter Mrosik, owner and CEO of profine, will welcome the participants. The key topics include the European Green Deal and the associated opportunities for the PVC industry to position its sustainable products in the market, as well as the topics of Green Building with certified PVC products and the development of the new sustainability programme towards 2030.

Registration and the detailed programme of the Forum is available at https://events.vinylplus.eu/vsf2020-virtual-event.

AGPU members vote for renaming

At the beginning of July, the AGPU member companies decided to change the name of the association from „Arbeitsgemeinschaft PVC und UMWELT e.V.“ to „VinylPlus Deutschland e.V.“, which will be implemented in 2021. The AGPU has been an associate member of VinylPlus® since 2017 and is closely linked to the European sustainability programme through various committees and a large number of projects.  „The AGPU already stands for the sustainable development of the material PVC. We want to show this clear focus on the future issues of the society even more strongly through the renaming“, says AGPU Chairman Dr Oliver Mieden (Vinnolit).

Also on the agenda of the AGPU general assembly was the supplementary election of the board. With Jörg Frömming (Dekura), Volkmar Halbe (FEB), Roland Pietz (Evonik), Dr. Ingo Sartorius (PlasticsEurope Deutschland) and Thomas Zenger (Baerlocher), five recognized industry representatives joined the board.

New VinylPlus Progress Report 2020 is out

VinylPlus®, the Voluntary Commitment to sustainable development of the European PVC industry, recycled 771,313 tonnes of PVC in 2019 – more than 96% of the programme’s 2020 target. The PVC industry is well on track to meet VinylPlus’ ever more challenging recycling targets for 2025, in line with the Circular Economy and the ambition of the Circular Plastics Alliance and EU policy initiatives to encourage recovering, recycling and reusing plastics. VinylPlus’ results are presented in its 2020 Progress Report launched in June.

“Over the last 20 years, VinylPlus has worked tirelessly to tackle the challenges of circularity. We continuously aim to improve our sustainability performance embracing the European Green Deal, the Circular Economy Action Plan and other policy initiatives impacting the plastics sector,” stated Brigitte Dero, Managing Director of VinylPlus.

Download: https://vinylplus.eu/documents/57/59/NEW-VinylPlus-Progress-Report-2020

„VinylPlus auf einen Blick“ jetzt herunterladen

Zusammen mit dem ausführlichen Fortschrittsbericht von VinylPlus® gibt es auch immer eine Zusammenfassung in Form eines Flyers, der alle relevanten Informationen zum Nachhaltigkeitsprogramm der europäischen PVC-Branche enthält. Die AGPU hat diesen gemeinsam mit den Partnerverbänden in Österreich und der Schweiz ins Deutsche übersetzt. Ab sofort kann der Flyer hier heruntergeladen werden.